22.03.2011:

Guten Morgen, liebe Sänger,
hallo, ihr zum-Johann-Gänger!
Heute tua ma wieder singen,
lassen unsre Kehlen klingen.

Wie immer singen wir ab 8,
dann tua ma feiern, dass es kracht.
Da klingt dann a is Glasl,
wir tauchen ein das Nasl
in den Schaum des Bieres;
trotz Fasten trinken wir es.

Wer's immer noch net gschickt hat,
der kriegt von mir den weisen Rat,
dass Anwesenheit und Noten,
so wie von mir geboten,
per Mail an mich ergehen,
dann kann ich deutlich sehn,
wer welche Noten nicht bekommen.
Die werden kopiert und mitgenommen.

Und der liebe Benedict
ist es, der den Beitrag kriegt.
10€ werden eingehoben.
Vali wird die braven loben
und wir können fleißig proben.

08.03.2011:

Lei lei, meine Lieben!
Heut wird's bunt getrieben!
Das Tor wird offen stehn,
brauchts net Parkplatz suchen gehn.

Um 10 vor 8 wird Vali hinten sein
und weist eich in an Parkplatz ein.
Nach der Probe geben wir Gas,
dann gibts a gscheites Faschingsgschnas.

Im Wein keller, dem neuen,
ihr werdets nicht bereuen.
Nehmts a a poor Flascherl mit,
und a a Kuchen war a Hit!

 

22.09.2010:

Anlässlich des 518. Jahrestages der Entdeckung Amerikas durch Christopher Kolumbus werden wir heute ein neues, experimentelles Werk Martin Valentin Stockers mit dem Titel

“Cum amico meo
in Americam eo
ibique cervisiam
bibo in sui memoriam”
StockWerkeVerzeichnis 518 (!)

proben, das er seinem langjährigen Freund und Mentor Valentin Zwitter-Unterwurzacher gewidmet hat, einem direkten Nachkommen “Sepp, des Großen”. Danach wird dieses großartige, epochale Werk, das wieder einmal die Genialität des Komponisten unter Beweis stellt, unter seiner, des großen Maestros, Leitung halbszenisch uraufgeführt. Beginn der Probe: 19.45, Uraufführung: ca. 22.15, Peters Weinstube.

Requisiten für die szenische Darstellung werden bereitgestellt.

09.03.2010

Chorschwestern und -brüder! Es begab sich aber zu der Zeit (heute 20.00) als Vali Chorleiter in Graz war. Da ging jeder in seine Probe.
So zog auch der Chorus ad parnassum aus der ganzen Stadt hinauf ins Kloster, das Franziskaner heißt.
In jener Gegend lagerten Bauleute an der Pforte. Da trat der Engel des Chorleiters zu ihnen und sagte: “Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch große Freude. Eure Probe wird wie gewohnt stattfinden!
Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet die Kirchentür weit offen finden und die Kirche hell erleuchtet. Dieses Licht wird euch den Weg weisen.
Nach der Probe kehrten sie ein, rühmten den Chorleiter und priesen den Engel für das, was sie gehört hatten; denn alles war so gewesen, wie es ihnen gesagt worden war.

23.03.2010

Liebe Sänger groß und klein,
um 20.00 Uhr, da wird es sein,
ihr müsst wieder in durch die Kirche rein
und singt dann wieder brav und fein.

Ist alles auch nach Valis Begier,
wartet hinterher ein Bier!
Wer möchte kriegt ein Schnapsi.
Wir sehn uns später, Babsi

13.04.2010:

O holde Maid/o edler Herr!

Seyd des Abends Willkommen geheißen zu einem gar reputierlichen Gesange der Dauer einer Stunde in unserer altehrwürdigen Pfarrkirche zu Graetz, ehe die Exerzitien Eurer eigenen vollkommenen Stimmen beginnen mögen.
Eine Schar junger Maiden wird gar engelhaft Gesang zu Gehör bringen.
Wohl seyd Ihr nicht dazu obligieret, obschon es ein vortrefflicher Ohrenschmaus des gregorianischen Chorals werde, jedoch präsumiert unser hochgeschätzter Herr und Meister, hochwohlgeboren des Geschlechtes von und zu Zwitter, seine Erhabenheit Valentin, Euer zahlreiches Erscheinen.
So gebühret Euch untertänigst großer Dank unsererseits für die Ehre, die Ihr uns mit Eurem Erscheinen zuteil werden lasst.
Wenn ietzo die Queste in Eurem Kopfe spuket, zu welcher Stund Ihr zur Kirche wandeln sollet, so sey Euch gesagt, dass dies bereits des Nächtens (20.30) sein werde.

Gehabet Euch wohl,
ewig die Eure

20.04.2010:

Heit wird wieda gereimt,
doch in mir heit nix keimt.
Mir follt nix ein,
i loss es sein.
Des klingt wie zuwigleimt.

Danoch wird wieda glocht,
wenn Johann Bier uns mocht.
A Glaserl Wein
des derf a sein.
Wir treffn uns um 8.

Zwa Limericks, zwa süße,
sans gwen. Küssts meine Füße,
oda mochts des noch.
Es lebe hoch
die Lyrik! Liebe Grüße.

04.05.2010:

Heit wird gsungan und studiert,
wenn’s guat geht, wird geBiert.
A Wein für den, der ka Bier net mog,
derf’s a sein, hot da Vali gsog.

Drum kummts schen zahlreich zur Prob heit her,
daunn gibt’s a Eierl, oder mehr.
Wer net kummt, kaunn si holt net gfrein,
und a net mit uns lustig sein.

Wer mog, kaunn kumman um 19.00 Uhr,
do wird a bet’ und gsungan gnua.
Do warat is Taizé-Gebet.
War schen, wenn jeder Zeit dafür hätt.

Um 8e treffma uns wia immer
drobn in Haligen Franziskus seim Zimmer.

07.09.2010:

Hallihallo, ihr Lieben!
Nun folget Euren Trieben,
die sagen euch ganz leise,
zur Probe zu gehn wär weise.

Stellt euch schnell unter die Dusch,
gebürstet, gkampelt, und husch-husch
ins Franziskanerkloster rein.
danach gibts wieder Bier und Wein.

Dann bringen wir an Trinkspruch dar.
Wir sehn uns später, Barbara

27.04.2010:

Junger Jedi,

heute keine Zeit ich habe. Nichts mir einfallen will. Alles du schon wissen musst. Keine Weisheiten mehr ich dich lehren kann. Um 8.oo Uhr wir treffen uns.

Möge der Saft mit dir sein.

Meister Joghurt

14.09.2010:

Hide draff fan mere ounce we tear we yet’s mall inder kir she form high lee gain friends is ‘cos hume dry fear tell a shed.

El Gay, Pubs


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!